Dichte Wälder, Bäche und Wasserfälle

 

Kiefernwälder, endemische Pflanzenarten und Wasserfälle prägen die Landschaft in der Caldera.

Wandern Sie in die bizarre Welt dieses einzigartigen Nationalparks und entdecken die wahre Natur.

 

Cascada de Colores

 

Ein Wasserfall mit einem Farbenspiel, welches an Magie erinnert. Das Wasser enthält Eisenerz und spiegelt dieses in den allerschönsten gelb-braunen Ockertönen wieder. Sie finden den Katarakt, indem Sie dem Rio Almendro Amargo folgen.

 

In der geführten Wanderung durch den Barranco de las Angustias und anschließend durch das Bachbett des Rio Almendro, konnten wir die spektakuläre Landschaft der Caldera genießen.

 

In der 2. Fotoshow  "Caldera wandern" sehen Sie den Beginn der Wanderung durch den Barranco de las Angustias.

Bis zum Roque de Idafe erlebten wir die Caldera mit  gigantischen Aussichten. Aber schauen Sie selbst.

 

Dos Aguas

 

Ein weiteres Highlight. Hier vereint sich das gesamte Wasser der Caldera zu einem Fluss. Durch stetige Aktivitäten der Vulkane tritt an einigen Stellen warmes Wasser aus der Erde. Hände waschen erlaubt.

 

Auf dem weiteren Weg nach unten durch das Flussbett, erkennt man die andauernde Erosion der Insel, welche das heutige Bild prägt.

Das echte Fundament der Insel ist nur von hier zu sehen.

 

Immer wieder muss auf dem Rückweg der Fluss überquert werden, mal links und mal rechts, Engpässe sind da nichts besonderes.

 

 

Wer sich zur Cascada de Colores auf den Weg macht, sollte es nicht alleine tun. Durch wenige Regengüsse kann ein vollgelaufenes Wasserbett schon Katastrophen auslösen.

 

Geführte Touren sind deshalb der sicherste und empfohlene Weg. Die Erfahrung der Wanderführer ist unverzichtbar.

 

 Caldera Wandern  Fotoshow 2

 

 

 Caldera-Bergkette

 

 

 

 Datenschutz  Bilder,Texte und Videos  © Copyright lapalma-ahora.de  2017/2018  Impressum