Neugierige Erdmännchen

MaroParque La Palma

Nach aufwändiger Renovierung, präsentiert sich der Tierpark im exotischen Ambiente

Maroparque im Stil eines archäologischen Reviers

Ein Pfau im Sonntagskleid

 Der neue Maroparque

 

Hoch über Santa Cruz de La Palma, in Brena Alta, Ortsteil Buena Vista, ist der Besuch des Maroparque ein ganz besonderes Erlebnis.

Mit exotischem Flair präsentiert sich der Tierpark nun im neuen Kleid

 

Absolutes Highlight sind die aus Afrika eingeführten Erdmännchen.

Süße aber auch freche Biester, wenn es um Futter geht. Eine weitere Attraktion ist das weiße Pfauenpärchen.

Wenn das Männchen sein strahlendes Pfauenkleid öffnet, wird es heller im Gehege. Aber schauen Sie die Fotoshow an, hier zeigt sich auch der blaue Pfau in schönster Pracht.

 

1997 Dschungel-ähnlich angelegt, fanden hier über hundert Exoten aus Tier und Pflanzenwelt ihr neues zu Hause. Der steile Rundgang dauert etwa eine Stunde und kann anstrengend sein.

Im Eingangsbereich begrüßt nun ein Baby-Uhu und ein schwarzer Rabe auf einem Sockel die Gäste.

 

Affenliebe und Panoramablick

Auf den schmalen Wegen, welche mit einem rustikalen Holzgeländer abgesichert sind, geht es zunächst hinunter in die üppig bewachsene Schlucht. In den Felswänden befinden sich die kleineren Gehege und Volieren, so das man nach jedem Schritt bei einer anderen Tierart vorbeischaut.

Dicht bewachsene Hänge bringen Pflanzen hervor , welche nur hier zu sehen sind.

Orchideen von unglaublicher Schönheit, Bambus und Palmenarten mit einzigartigem Blattwerk, lassen das botanische Herz höher schlagen.

Papageien, Kakadus und exotische Kanarienvögel säumen den Bummel durch die schöne Naturlandschaft.

 

Auf verschlungenen Pfaden geht es weiter zu den fünf unterschiedlichen Affenarten.

Mit einem gigantischen Meerblick, residieren die Waldbewohner in schwindelnder Höhe.

Krokodile und gelbe Boas

 

Im unteren Teil des Geländes angekommen, erwarten uns sonnengelbe Riesen- Boas.

Brenzlig empfanden wir den Schlangen Käfig mit einer lebenden Taube, welche direkt neben einer Boa auf ihr Ende wartete.

Krokodile und Schildkröten bevölkern die schön angelegten Natur-Teiche. Ein Aquarium mit Süßwasser- und Tiefseefischen ist eine besonderes Merkmal in dem kleinen Vulkan- Zoo.

König der Kraniche

Das über 6000 Quadratmeter große Areal, welches in die Steilhänge eines Vulkankegels hineingebaut wurde, führt an Wasserfällen und Naturhöhlen vorbei.

In den begehbaren Volieren, begegnen uns weiße Wollhühner, Königskraniche und Ibisse.

Auf den hohen Geländern lassen sich die prächtigen Pfaue nieder.

Känguru, Emu und Schafe

 

Ein weißes Känguru zählt zu den Attraktionen des Tierparks, sowie der am Hang lebende kleine Emu.

Die mit dicker Wolle bedeckten Mutterschafe und ihr niedlicher Nachwuchs, laden zum streicheln ein. Der Steilhang an dem sie leben, lässt dies aber nicht zu.

Uns haben besonders die farbenprächtigen

Tukane, Aras, Pfauen und die bunten Fische im Aquarium gefallen.

Das weiße Känguru und der süße Emu mit seinen hübschen Augen, sind Attribute für einen erneuten Besuch im Dschungel von Buena Vista.

 

Die Adresse des Tierparks:

Calle La Cuesta 28

38710 Brena Alta

+34 922 417 782

www.maroparque.com

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 11.00-18.00

Samstag- Sonntag: 11.00-19.00

 

 MaroParque

 

 

 

 

Datenschutz  Bilder,Texte und Videos  © Copyright lapalma-ahora.de 2017 /2018  Impressum