Güimar-alte Guanchen-Hauptstadt

Papyrusboote Thor Heyerdahl

Im Nordosten Teneriffas, liegt die alte Guanchen-Hauptstadt Güimar. Vor der spanischen Vereinnahmung Teneriffas, war sie nicht sehr bekannt.

Sucht man unbekannte Reiche auf der Insel, kommt man an Güimar an der Südostküste nicht vorbei.

Als Entdecker gilt Thor Heyerdahl. Er soll die Pyramiden von Güimar entdeckt haben.

Von den Einwohnern, den Guanchen, wurden sie allerdings als reine Steinhaufen betrachtet.

In dem Museum am Eingang des Areals, können sie die ganze Geschichte mit Thor Heyerdahl verfolgen. Sie ist großflächig dargestellt und in einigen Videofilmen zu sehen.

Die Piramides de Güimar können sie in einem Rundgang über das gesamte Gelände erkunden.

Sie erinnern an die Pyramiden der Inka.

Außerdem ist ein Botanischer Garten integriert, welcher mit wunderschönen exotischen Pflanzen bestückt ist.

Wir konnten in unserer Fotoshow schöne Eindrücke verschiedener Völkerstämme festhalten.

Ein Besuch ist empfehlenswert.

Geöffnet ist das Museum täglich von 9:30  bis 18:30 Uhr

Güimar ist über die Südautobahn TF- 1 und über die alte Strasse Santa Cruz -Adeje zu erreichen.

 

Guanchen oder Inka?

Die Piramides de Güimar können sie in einem Rundgang über das gesamte Gelände erkunden.