Kunst, Kultur oder nur Ruinen?

Landhaus

 

Wer aufmerksam über die Insel fährt oder wandert, kann sich dem Blick auf verfallene Steinhäuser nicht entziehen.

Oft werden sie nur kurz angeschaut und man widmet sich der schönen Natur La Palmas.

Wir konnten während einiger Inselrundfahrten wahre Schmuckstücke entdecken.

 

Architektur und Natur

 

Die Architektur auf den kanarischen Inseln ist fast überall gleich, wenn man von den touristischen Betten-Burgen absieht.

Die bis ins Mittelalter bewohnten Höhlen der Ureinwohner legten den Grundstein für die kanarische Bauweise, welche sich vollkommen in die Natur und Landschaft integrierte.

Klimatische und Geographische Gegebenheiten wurden mit einbezogen und es entstand ein Baustil, indem Natur und Mensch miteinander verbunden waren.

 

Natursteine und alte imposante Pinien

 

Der einfache und pragmatische Stil der Steinhäuser zielte auf eigene Erfordernisse ab.

Baumaterial war reichlich vorhanden. Die Natur gab ihnen alles was sie zum Bau benötigten, wie Natursteine und das harte Tea- Holz uralter Pinien, welches resistent gegen alle Einwirkungen der Natur ist.

 

Ziegeldächer und edle Fliesen

 

Das zum Teil erhaltene Innenleben der heutigen Ruinen konnten wir uns in verschiedenen Objekten anschauen. In der Fotoshow zu erkennen: Kücheneinrichtung, wie Dunsthauben oder Waschbecken. Badezimmer und schöne Holzdecken.

Wie die Art der Bauweise zum Meer hin ausgerichtet war und mit zweiteiligen Türen den Weg in den Garten ebnete oder den fantastischen Blick auf den Atlantik freigab.

 

Als sehr harmonisch empfanden wir die alten Sitzbänke an den Fenstern. Zu zweit konnte man hier die Natur und das Meer genießen.

Besonders hübsche Fliesen in den Bädern und auf dem Fußboden, adelten die kleinen Steinbauten zu Villen und Herrenhäusern.

Der Schmuck jeden Hauses waren jedoch die hübschen, rot-orangefarbenen Ziegeldächer.

 

Postkarten-Idylle

 

Wie auf den Fotos zu sehen ist, fügen sich einige Ruinen märchenhaft in die Landschaft ein.

Hoch über dem Atlantik gelegen, verwachsen mit blühenden Pflanzen und der Natur wirkten sie auf uns wie kleine Schlösser.

Wo in vergangenen Zeiten Tiere ihr Heim hatten und Lagerbestände das Überleben sicherten, lebten Menschen mit all ihren Sorgen und Nöten und hinterließen uns dennoch etwas wunderschönes: Das Gefühl zu Hause zu sein und mit der Natur im Einklang gelebt zu haben.

Deshalb ist es jede Reise nach La Palma wert, diese „Schmuckstücke“ einmal näher zu betrachten.

 

 

 

 

Mt der Natur im Einklang

Hoch über dem Atlantik gelegen, verwachsen mit blühenden Pflanzen und der Natur wirken sie wie kleine Schlösser.

Ruinen-Romantik

Vergessene Schätze oder historische Vergangenheit?